Burg Vogelsang

Wo: bei Schleiden-Gemünd

Wann: Sonntag 14.10.2018

Was: Die ehemalige NS-Ordensburg Vogelsang ist nicht nur eines der größten Bauwerke des Nationalsozialismus, sondern auch Ausdruck der Zeitgeschichte. Durch die militärische Nutzung nach dem Zweiten Weltkrieg als „Camp Vogelsang“ spiegelt der Ort zudem den Weg vom „Kalten Krieg“ zum Europa von heute wider. Seit 2006 entwickelt sich hier ein neuer Ort: Vogelsang IP als „Internationaler Platz“ für Toleranz, Vielfalt und ein friedliches Miteinander.

Burg- Geländebesichtigung für 25 Personen durch Herrn Wolfgang Kursawe (Referent Vogelsang) mit anschließender Mittagspause und Wanderung nach Wollseifen.

Rucksackverpflegung, Einkehr in Gastronomie in Vogelsang möglich

Wegtyp: ca. 2 Std. Burg- Geländebesichtigung (viele Treppen)

Wegoberfläche: Wald- und Feldwege

Schwierigkeitstyp: leicht (auf gleicher Höhe) – alternativ mittel (wegen Steigung)

Kosten: Fahrgemeinschaft und Führung (anteilig, 150 € für 25-Personen-Gruppe), Verzehr

Treffpunkt/Anfahrt

Treffpunkt: 08:00 Uhr Norfer Kirmesplatz (Verteilung auf die einzelnen Fahrzeuge)
Abfahrt: 08:15 Uhr
Anfahrt (ca. 100 km): Burg Vogelsang, Vogelsang 70, 53937 Schleiden